Jahreshauptversammlung 2017

Der Vorstand des TV Jahn lädt ein zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Sonntag, dem 07.05.2017

Ort :                     Raum der Begegnung in der Erich-Valeske-Halle
Zeit:                      17.00h

Fraport – TV Jahn Mensfelden 2:5

Bei der Fraport AG konnte sich der TV Jahn durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem 5:2 Erfolg die Halbzeitmeisterschaft praktisch schon vorzeitig sichern.

Das noch ausstehende Spiel gegen Walluf dürfte nur noch Formsache werden. Ohne Verlustpunkt steht der TV Jahn souverän an der Tabellenspitze.

Die Punkte für den TV Jahn holten :
HD 1 : Stefan Löbrich/Andreas Zinke
HD 2 : Nico Schmidt/Danny Kramer
DE : Tina Diehlmann
HE 3 : Andreas Zinke
Mix : Stephanie Baran/Stefan Löbrich

Das Nachholspiel gegen Walluf ist noch nicht neu terminiert.  Das Rückspiel gegen Fraport wurde auf den 28.06. vorverlegt.

Das nächste Spiel bestreitet der TV Jahn zum Rückrundenauftakt am 24.05. in der Erich-Valeske-Halle gegen den TV Idstein, welches bereits vorentscheidenden Charakter im Kampf um die Hessenmeisterschaft besitzt.

Zumba® am 03. April und 08. Mai 2017

Die Termine für unsere nächste Zumba® Veranstaltungen sind 03. April und
08. Mai 2017
Für 20.15 Uhr sind alle Interessierten (beiderlei Geschlechts) in die Erich-Valeske-Halle eingeladen.

Was ist Zumba® ? Infos hier

Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen. Für Nichtmitglieder erheben wir einen Unkostenbeitrag von 3,00 €. Anmeldungen nimmt Rita Saltenberger (06431/44739) gerne entgegen.

Badminton: TG Gross-Karben – TV Jahn Mensfelden 0:8

Nach einem überzeugendem 8:0 (16:1 Sätze) bei der TG Gross-Karben konnte der TV Jahn erstmals die Tabellenführung übernehmen und ließ mit der makellosen Bilanz von 10:0 Punkten und 34:2 Spielen die Mannschaft von der Fraport AG hinter sich. Somit ist der TV Jahn auf einem guten Weg, sich erneut für die nächsten Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Ein möglicherweise schon vorentscheidendes Spiel um die Hessenmeisterschaft könnte schon das Spiel am 05.04. bei der Fraport AG sein.

Die Punkte für den TV Jahn holten :
HD 1 : Stefan Löbrich / Danny Kramer
HD 2 : Lukas Schmitt / Markus Bredowski
DD : Tina Diehlmann / Nicola Winkler
DE : Tina Diehlmann
HE 1 : Danny Kramer
HE 2 : Lukas Schmitt
HE 3 : Markus Bredowski
Mix : Nicola Winkler / Stefan Löbrich

Das nächste Spiel findet am 15.03. um 19:30 Uhr zu Hause in der Erich-Valeske-Halle statt. Der TV Jahn empfängt die Mannschaft vom TSV Walluf.

Badminton: TV Jahn Mensfelden- TGS Erbach 7:0

Auch im 2. Saisonspiel gegen den zweiten Liganeuling aus dem Rheingau ließ der TV Jahn nichts anbrennen und ließ diesem nicht den Hauch einer Chance. Nicht nur, dass Erbach keinen einzigen Satz gewinnen konnte, sondern auch die Deutlichkeit der einzelnen Sätze beeindruckte.

Die Punkte für den TV Jahn holten:

HD 1: Stefan Löbrich/ Jens Frömel
HD 2: Markus Bredowski / Michael Gröschen
DE : Tina Diehlmann
HE 1 : Stefan Löbrich
HE 2 : Markus Bredowski
HE 3 : Jens Frömel
Mix : Peter Saltenberger/ Tina Diehlmann

Im nächsten Spiel reist der TV Jahn am 07.03. zum Auswärtsspiel nach Karben.

Badminton:Hobbyliga TV Idstein – TV Jahn Mensfelden 2:5

Im ersten Saisonspiel gelang dem TV Jahn beim noch unbekannten Liganeuling aus Idstein ein 5:2 Erfolg. Somit könnte man den Saisonauftakt als sehr gelungen bezeichnen!

Schnell konnte Mensfelden nach den ersten 4 Spielen mit 4:0 in Führung gehen, womit die Partie bereits entschieden war. Bei den beiden Niederlagen im Herreneinzel mussten sich Lukas Schmitt und Danny Kramer jeweils erst im 3. Satz geschlagen geben.

Insgesamt bot der TV Jahn eine gute Mannschaftsleistung, die aber auch nötig war, denn Idstein spielte auf gutem Liga-Niveau, ist keineswegs zu unterschätzen und jetzt schon eine Bereicherung für die Hobbyliga!

Die Punkte für den TV Jahn holten :

HD 1 : Stefan Löbrich / Danny Kramer
HD 2 : Andreas Zinke / Lukas Schmitt
DE : Tina Diehlmann
Mix : Tina Diehlmann / Stefan Löbrich
HE : Andreas Zinke

Im ersten Heimspiel der neuen Saison empfängt der TV Jahn am 22.02.2017 um 19:30 Uhr den nächsten Neuling von der TGS Erbach/Rheingau in der Erich-Valeske-Halle.

Badminton: 10. Mensfelder 3-Königs-Turnier

Das 10. Mensfelder 3‑Königs‑Badmintonturnier des TV Jahn Mensfelden fand am 07. Januar 2017 als Badminton-Doppel-Turnier in der Erich-Valeske-Halle statt.
Das vereinsinterne Turnier mit der familiären Atmosphäre wurde auch in diesem Jahr durch unseren Abteilungsleiter Andreas Zinke und unsere Turnierleiterin Laura Dittrich toll organisiert und geleitet.
Zehn Teilnehmer und ein neuer Modus waren die Grundlage dafür, dass viele spannende Spiele ausgetragen werden konnten. Weiterlesen

Mensfelder Doppel räumen in Rennerod die Titel ab

Beim 4. Nachtturnier unserer Renneroder Badmintonfreunde traten 3 Mensfelder Doppel und eine Mixedpaarung an. Insgesamt waren 31 Paarungen am Start, die Ihre Sieger Im Herrendoppel, Dammendopel und Mixed suchten.

Alle 31 Paarungen wurden in 2 Gruppen eingeteilt, in denen in der Vorrunde nach dem Schweizer System jede Paarung 5 Spiele absolvierte. Es konnten bei diesem System auch Herrendoppel gegen Mixed spielen.

So kam es dann auch, dass in der Vorrunde die beiden Mensfelder Paarungen Tina Diehlmann/Stefan Löbrich und Oliver Gröschen/Andreas Zinke aufeinandertrafen, was die Herren gang knapp mit 21:19 und 21:20 gewinnen konnten. Wie sagte der Turnierleiter übers Mikrofon : „Auf Feld 6 entwickelt sich ein dramatisches Spiel“. Trotz der Niederlage wurden Tina und Stefan Gruppenzweiter hinter Oliver und Andreas.

In der anderen Gruppe überraschte das Doppel Markus Bredowski und Michael Gröschen mit dem Gruppensieg. Peter Saltenberger und Nico Schmidt wurden Gruppenvierter und qualifizierten sich somit auch für das Viertelfinale, womit alle Mensfelder Paarungen schon unter den ersten 8 waren. Markus und Michael, sowie Tina und Stefan gewannen Ihre Viertelfinalspiele. Im letzten Viertelfinale kam es erneut zu einer rein Mensfelder Begegnung zwischen Peter und Nico und Oliver mit Andreas. Peter und Nico spielten sehr stark und gewannen den ersten Satz klar. Im 2. Satz schien der Verlauf wie im ersten Satz zu sein, doch ab der 2. Hälfte des 2. Satzes wendete sich so langsam das Blatt zugunsten von Oliver und Andreas, die diesen dann auch gewannen und im dritten und entscheidenden Satz alles klar machten. Im Halbfinale gab es wieder eine Mensfelder Begegnung zwischen Tina und Stefan und Markus und Michael, das Tina und Stefan souverän gewannen. Auch Oliver und Andreas gewannen ihr Halbfinale souverän, womit es dann zum rein Mensfelder Finale mit Tina und Stefan kam. Das Endspiel wurde dann nicht ganz so dramatisch wie das Vorrundenspiel, Oliver und Andreas hatten das Spiel stets im Griff und gewannen klar in 2 Sätzen. Im Spiel um Platz 3 konnten Markus und Michael noch einmal voll überzeugen und gewannen dieses Spiel klar. Peter und Nico gewannen noch das Platzierungsspiel um Platz 5, hätten aufgrund der gezeigten Leistungen aber einen Platz unter den ersten 4 verdient.

Ein ganz starker Auftritt aller Mensfelder Spieler, die im gesamten Turnierverlauf in 32 Spielen nur ein Spiel verloren haben, das nicht vereinsintern war.

In der Herrenkonkurrenz belegten somit :

Platz 4 : Peter und Nico
Platz 2 : Markus und Michael
Platz 1 : Oliver und Andreas

In der Mixed-Konkurrenz gewannen somit Tina und Stefan den ersten Platz !

Sportgemeinschaft Mensfelden

Fitness Jumping in der Erich-Valeske-Halle in Mensfelden

Am 03. September fand in Mensfelden das von der Sportgemeinschaft Mensfelden organisierte Fitness Jumping statt.

Hierfür reiste die Veranstalterin und Instruktorin Katharina Marner aus Rheinland_Pfalz an, im Gepäck 19 Minitrampoline. Die wurden ruck zuck aufgebaut. Die Sportgemeinschaft Mensfelden und der TV Nauheim stellten 33 interessierte Teilnehmerinnen (plus einen männlichen ‚Spontaneinsteiger‘), die wissen wollten, wie sie sich auf dem Minitramp zur Musik auspowern konnten. In 2 Durchgängen á 45 Minuten durften dann alle erfahren, wie man sich nach einer Dreiviertelstunde intensiver Beinarbeit fühlt.

Begonnen wurde mit einigen Dehn- und Gleichgewichtsübungen, um ein Gefühl fürs Trampolin zu bekommen. Danach ging es weiter mit verschiedenen, vorher demonstrierten und in der Trockenübung versuchten Schritt- bzw. Sprungkombinationen. Eigentlich nicht schwierig, aber alles, was so leicht und einfach ausgesehen hat war mit steigendem Tempo anstrengend und schweißtreibend. Darum legte die Trainerin nach jeder Musik eine Trinkpause ein, um den Flüssigkeitshaushalt der Jumperinnen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Darüber hinaus galt: Jede Teilnehmerin entscheidet, ob sie die Übung intensiv oder mit etwas weniger ‚Gas‘ angeht. Wir wollten powern, aber auch Spaß an der Sache haben!

Nach einer Dreiviertelstunde Jumpen waren das Herz-Kreislauf-System und die Fettverbrennung ordentlich angekurbelt worden. Die Muskulatur hat profitiert und das eine oder andere Glückshormon wurde auch freigesetzt.

Das Fazit dieses Nachmittags lautete: Spaß hat’s gemacht, Wiederholung nicht ausgeschlossen.